Das 'KRR'-FAQ-Forum Foren-Übersicht Das 'KRR'-FAQ-Forum
Diskussion über die und Kommentare zu den "Reichsregierungen" u.ä.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Nutzungsregeln Zur 'KRR'-FAQ

"Ministerpräsident" ist verurteilt

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das 'KRR'-FAQ-Forum Foren-Übersicht -> Presseberichte und ähnliches
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Frank Schmidt



Anmeldungsdatum: 13.06.2003
Beiträge: 1594

BeitragVerfasst am: 11.03.2005, 15:16    Titel: "Ministerpräsident" ist verurteilt Antworten mit Zitat

Anmerkung: gemeint ist Olaf Thomas Opelt

Vogtland-Anzeiger vom 5.3.2005 - Print-Ausgabe - hat Folgendes geschrieben:

Amtsanmaßung und Titelmißbrauch

"Ministerpräsident" ist verurteilt

Die dritte Strafkammer des Landgerichts Zwickau hat die Berufung des Reichenbachers Olaf Thomas Oppelt verworfen, aber nur, indem es das Urteil des Amtsgerichts Auerbach vom Oktober 2004 noch erweiterte: Neben Amtsanmaßung verurteilte es Oppelt auch wegen Titelmissbrauch. Die Strafe fiel mit 1100 Euro dennoch geringer aus - ursprünglich 1650 Euro. Bergründet wurde dies mit dem geringen Verdienst Oppels.
(...)

Allerdings waren zur Verhandlung in Zwickau trotz eines Aufrufs im Internet weit weniger Anhänger gekommen als noch im Oktober. Dafür hatte Oppelt sich einen Verteidiger mitgebracht. Der Berliner Andreas Harm gab sich als "Richter am Reichsgericht der Alliierten" aus. Doch schnell musste er seinen Platz räumen, da das Landgericht ihn als Verteidiger ablehnte.
(...)
Auf die Frage, wie er in die von ihm angegebene Position gekommen sei, verwies Oppelt auf ein Seminar in Berlin. Dort habe er sich 2003 einige Tage juristisch gebildet. Seither dürfe er sich als Rechtssachverständiger des Deutschen Reiches bezeichnen. (...) Als Ministerpräsident sei er "am 23. Mai 2004 vom Landtag, der aus 96 Personen besteht, gewählt" worden.
(...)
Für die Behörden gilt als beunruhigend, dass ein Großteil der Anhänger des "Reichslandes" zum Schützenverein gehört und dadurch über Waffenschein und Waffen verfügt. Verschiedenen Vertretern der Justiz sei mit standrechtlicher Erschießung gedroht worden.
In der Urteilsbegründung verwies der Richter darauf, dass die Allgemeinheit vor solchen Personen geschützt werden muss, die sich den Anschein einer besonderen Person geben. Nach Angaben des Staatsanwaltes landen bei ihm fast wöchentlich ähnliche Schreiben, in denen Oppelt kraft seines Amtes auftritt. Zuletzt hatte er sich beim Finanzamt gegen die bestehende Rechtsordnung gewehrt. (...) Ro


http://www.vogtland-anzeiger.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Bollmann



Anmeldungsdatum: 07.09.2004
Beiträge: 1103
Wohnort: Rhein-Main

BeitragVerfasst am: 11.03.2005, 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist wirklich beeindruckend. Ich werde auch mal ein Seminar besuchen, mich juristisch bilden und mir dann auch völlig korrekt einen Titel aneigenen. Was hatten wir denn noch nicht? Reichsstaatssekretär oder Reichskonservator?
_________________
"Der Beamte und der Philosoph beziehen ihre Stärke aus der Sachfremdheit."
(Friedrich II)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Olli



Anmeldungsdatum: 13.06.2003
Beiträge: 1550
Wohnort: Berlin, Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland

BeitragVerfasst am: 11.03.2005, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann ja auch auf ältere Begriffe zurückgreifen: Reichsjägermeister (Göring) , Reichswasserleiche (Söderbaum), Reichsbock von Babelsberg (Goebbels) und ähnliches.

Olli
_________________
"Prag lässt nicht los… Dieses Mütterchen hat Krallen."
Franz Kafka an Oskar Pollak, 1902
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
   

Impressum



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de