Das 'KRR'-FAQ-Forum Foren-Übersicht Das 'KRR'-FAQ-Forum
Diskussion über die und Kommentare zu den "Reichsregierungen" u.ä.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Nutzungsregeln Zur 'KRR'-FAQ

„Die Bundesrepublik ist das Deutsche Reich"

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das 'KRR'-FAQ-Forum Foren-Übersicht -> Presseberichte und ähnliches
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Frank Schmidt



Anmeldungsdatum: 13.06.2003
Beiträge: 1594

BeitragVerfasst am: 03.11.2005, 21:29    Titel: „Die Bundesrepublik ist das Deutsche Reich" Antworten mit Zitat

Der in "KRR"-Kreisen nicht unbekannte Hannes Kaschkat gibt der "National-Zeitung" in der aktuellen Ausgabe Nr. 45/05 vom 4. November 2005 ein Interview, das zwei interessante Statements enthält:

National-Zeitung hat Folgendes geschrieben:


National-Zeitung: Herr Dr. Kaschkat, in Ihrer Studie untersuchen Sie die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, aus der sich ergibt, dass das Deutsche Reich fortbesteht. Was bedeutet diese Feststellung konkret?

Kaschkat: Die Bundesrepublik Deutschland ist entgegen einer landläufigen, auch in den Medien verbreiteten Auffassung keine Neugründung. Sie ist vielmehr derjenige deutsche Staat, der als Norddeutscher Bund am 1. Juli 1867 gegründet und im Januar 1871, nachdem die süddeutschen Staaten im November 1870 beigetreten waren, zum Deutschen Reich wurde. Anton von Werners berühmtes Gemälde „Die Kaiserproklamation zu Versailles“ betrifft also nicht irgendein fernes Gebilde, sondern den Staat, in dem wir leben!

(...)

National-Zeitung: Was hat es demnach mit den diversen selbsternannten „kommissarischen Reichsregierungen“ auf sich?

Kaschkat: Die Annahme, es gäbe ein Deutsches Reich neben der Bundesrepublik Deutschland, ist falsch. Die Bundesrepublik ist das Deutsche Reich. Die private Bildung von „Reichsregierungen“, die Bestellung von „Reichsministern“, das Auftreten als „Reichsrichter“, die Herstellung von „Reichspässen“ und anderen Dokumenten kann daher als Amtsanmaßung und Titelmissbrauch verfolgt werden.



Ob es sich die "KRRler" zukünftig überlegen werden, weiterhin mit Kaschkat als möglichen "Kronzeugen" für das "Deutsche Reich" hausieren zu gehen? In Anbetracht der bekannten "selektiven Wahrnehmung" der "Reichsideologen" dürfte diese Hoffnung eher unerfüllt bleiben.

Mit unerfüllten Grüßen

Frank Schmidt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
 
   

Impressum



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de