Das 'KRR'-FAQ-Forum Foren-Übersicht Das 'KRR'-FAQ-Forum
Diskussion über die und Kommentare zu den "Reichsregierungen" u.ä.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Nutzungsregeln Zur 'KRR'-FAQ

Wer stoppt den falschen Heilpraktiker?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das 'KRR'-FAQ-Forum Foren-Übersicht -> Presseberichte und ähnliches
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Frank Schmidt



Anmeldungsdatum: 13.06.2003
Beiträge: 1594

BeitragVerfasst am: 06.01.2006, 14:45    Titel: Wer stoppt den falschen Heilpraktiker? Antworten mit Zitat

Hamburger Abendblatt/Harburger Rundschau vom 5.1.06 hat Folgendes geschrieben:

Wer stoppt den falschen Heilpraktiker?

Betrug: Pfleger auf Abwegen. "Homotoxikologe" Stefan Andreas Görlitz ist wegen Betruges verurteilt. Der Harburger Rundschau sagte er, warum er trotz Verbots weitermachen will.

Von Andreas Schmidt

(...)

Aufsehen erregte Görlitz durch zwei Prozesse vor dem Amtsgericht Winsen. Im ersten Urteil vom 30. Juli 2003 wurde er wegen Betrugs zu einer Geldstrafe von 2250 Euro verurteilt, die er annahm. Das Gericht sah es als erwiesen an, daß er im Hotel Behandlungen durchgeführt hatte, die nur ein Arzt oder Heilpraktiker hätte durchführen dürfen. Der Verurteilte war aber lediglich Krankenpfleger. So hatte er einer Patientin Spritzen verabreicht. Einem krebskranken Patienten gegenüber hatte er sich als "Dozent für antihomotoxische Medizin" ausgegeben und verwendete diesen Titel auf Briefbögen. Er stellte Rezepte aus, auf denen er sich "Privatdozent" nannte.

Am 15. November 2005 nun das zweite Urteil vorm Amtsgericht Winsen: neun Monate Freiheitsstrafe auf Bewährung und 300 Euro Geldauflage. Begründung: Der Verurteilte führte an neun Personen Fußreflexzonenmassagen durch und nahm einer Person Blut ab - was nur ein Arzt tun darf.

(...)

Gegen das zweite Urteil hat Görlitz Berufung eingelegt. Das Heilpraktikergesetz stamme aus dem Jahr 1938 und sei vom alliierten Besatzungsrecht aufgehoben worden. Zudem habe er keine "Fußreflexzonen-Massagen" angeboten, sondern "nach eigener Methode reflexodermale Fußmassagen".

Und noch etwas behauptet Stefan Andreas Görlitz: "Da ich Angehöriger des Zweiten Deutschen Reiches und deswegen kein Staatsbürger der organisierten Fremdherrschaft der Bundesrepublik Deutschland bin, ist das Amtsgericht Winsen für mich gar nicht zuständig." Laut Görlitz sei 1990 keine Verfassung erarbeitet worden, "bis zum 8. Mai 2005 galt weiter alliiertes Besatzungsrecht auf Grundlage der Haager Landkriegsordnung."
(...)


Bericht Seite 1
Bericht Seite 2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
 
   

Impressum



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de