Das 'KRR'-FAQ-Forum Foren-Übersicht Das 'KRR'-FAQ-Forum
Diskussion über die und Kommentare zu den "Reichsregierungen" u.ä.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Nutzungsregeln Zur 'KRR'-FAQ

Volksstimme vom 14. Februar 2004

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das 'KRR'-FAQ-Forum Foren-Übersicht -> Presseberichte und ähnliches
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Olli



Anmeldungsdatum: 13.06.2003
Beiträge: 1550
Wohnort: Berlin, Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland

BeitragVerfasst am: 14.02.2004, 11:50    Titel: Volksstimme vom 14. Februar 2004 Antworten mit Zitat

Zitat:




"Wir sind die Dödels der Nation"

Gardelegen - Seit Donnerstag hat Gardelegen ein Büro des Präsidenten des Regierungsbezirkes Magdeburg. Indes: Es geht nicht um ein letztes Aufleben des abgeschafften Regierungspräsidiums des Landes Sachsen-Anhalt. Nein: Der "Freistaat Preußen im Deutschen Reich" hat seit Donnerstag an der Gardelegener Bahnhofstraße eine Vertretung. ,,Hier soll Aufklärung darüber betrieben werden, was geltendes Recht und was praktiziertes Recht ist", so Klaus Helmuth Herzau über sein neues Gardelegener Büro.
...

Neben Klaus Helmuth Herzau aus Schönebeck, nach eigenen Angaben Bauingenieur und eingesetzt als "Regierungspräsident des Regierungsbezirkes Magdeburg", und Frank Wolfgang Richter, "Oberpräsident der Preußischen Provinz Sachsen", waren auch aus Gardelegen einige interessierte Bürger gekommen, drei Handwerker, darunter auch der gastgebende Tischler.
...

Das Auto mit dem Kennzeichen "IM 0001", das einer der Reichsbewegten in Gardelegen parkte, wurde von der Polizei am Donnerstag kritisch beäugt - und ein Herr der Bewegung fotografierte dabei die Beamten fleißig. Weil der Wagen aber auf einem Privatgrundstück stand, konnten die Beamten nichts machen.

...

Auch bei den Deutsches-Reich-Ausweisen, die der Polizei bei der Personenkontrolle gezeigt wurden, sieht die Polizei keinen Handlungsbedarf. "Solange sich die Herren auch mit echten bundesdeutschen Pässen ausweisen können, sind diese Reichs-Ausweise einfach nur bunt bemaltes Papier", so Eileen Kuhnert.

Von Gundi Riecke



Weiter:

http://www.volksstimme.de/news/anhalt/gardelegen/show_fullarticle.asp?
AID=493033&Region=Gardelegen&Template=FullArticle_lang&Column=

Olli
_________________
"Prag lässt nicht los… Dieses Mütterchen hat Krallen."
Franz Kafka an Oskar Pollak, 1902
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dummes Ding 1980



Anmeldungsdatum: 13.06.2003
Beiträge: 358

BeitragVerfasst am: 14.02.2004, 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

................... na dann bin ich ja mal gespannt, wenn bei dem Präsi von Merseburg, in T. ein Schild angebracht wird <g>. Dann geh ich auch saufen <gg>.
Cool dD
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Luzifer



Anmeldungsdatum: 13.06.2003
Beiträge: 679

BeitragVerfasst am: 14.02.2004, 15:00    Titel: Re: Volksstimme vom 14. Februar 2004 Antworten mit Zitat

Olli hat Folgendes geschrieben:
Auch bei den Deutsches-Reich-Ausweisen, die der Polizei bei der Personenkontrolle gezeigt wurden, sieht die Polizei keinen Handlungsbedarf. "Solange sich die Herren auch mit echten bundesdeutschen Pässen ausweisen können, sind diese Reichs-Ausweise einfach nur bunt bemaltes Papier", so Eileen Kuhnert.


Und so kommt es dann zu den "Erfolgsmeldungen": "Ich habe denen mal kurz meinen Ausweis gezeigt und sie waren sehr beeindruckt."

Wenn es drauf ankommt, wird doch lieber zum echten Ausweis gegriffen.
_________________
Saufen rulezZ!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Eric Schilling



Anmeldungsdatum: 14.06.2003
Beiträge: 853

BeitragVerfasst am: 14.02.2004, 17:30    Titel: Re: Volksstimme vom 14. Februar 2004 Antworten mit Zitat

Guten Tag!

Nachdem ich längere Zeit in steuergeldbezahltem Urlaub war und meine blindgehorsame Einstellung zum Grundgesetz im Rahmen meiner Tätigkeit als Beamter des Amtes für GG-Schutz auffrischen konnte, habe ich mal wieder die Zeit, den einen oder anderen Diskussionsbeitrag zu verfassen. Schließlich soll Herr Fromm nicht merken, daß ich im Dienst nur Kaffee trinke und heimlich seine Kekse esse. *g*

Luzifer hat Folgendes geschrieben:
Wenn es drauf ankommt, wird doch lieber zum echten Ausweis gegriffen.


Sie haben natürlich ganz recht, das nennt man in KRR-Kreisen auch "Kompromis". Wenn man etwas will, z. B: arbeitslosengeld, Wohngeld, Sozialhilfe oder eine Eintragung ins Grundbuch bei "völkerrechtswidrigen" Amtsgerichten, dann benötigt man selbstverständlich ein gültiges amtliches Dokument. Wenn man aber gerade auf Deppenfang ist, dann mundet ein blaues Pappkärtchen aus dem Hause Brabler natürlich besser.

Ich persönlich finde es höchst bedenklich, daß die Polizeibeamten so lässig mit den "Reichsausweisen" umgehen. Solche Situationen werden immer wieder ausgeschlachtet, so daß es nachher heißt, der "Reichsausweis" halte die "BRD-Terror-Bullen" in Schach. Daß sich letztgenannte für die "Reichsausweise" gar nicht interessieren, wird dabei unterschlagen. Bei der leichtgläubigen Klientel der KRR-Deppenfänger kommt es dann aber immer wieder so an, daß die "Reichsausweise" das Nonplusultra der aktuellen Ausweistechnologie sind. *hehe*

Es grüßt recht herzlich

Eric Schilling
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
   


Impressum



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de