Startseite
FAQ Trenn Blog Trenn Register Trenn "KRR" vor Gericht Trenn Archiv Trenn Presseberichte Trenn Links Trenn Kontakt Trenn Suche

Die "KRR"-FAQ


Frage:

Aber in der "taz" und im Forum steht doch, Herr Ebel sei durch die (spätere) "UN-Hochkommissarin für Menschenrechte", Mary Robinson, zum Generalbevollmächtigten gemacht worden! Was ist nun damit?

Antwort:

Zunächst einmal, da im Forum geleugnet wurde, daß diese Behauptung tatsächlich von Herrn Ebel bzw. seinem damaligen "Pressesprecher" Uwe Bradler stammt, die Nachweise:

- Artikel aus der "taz"

- Zitate Uwe Bradler:

1. aus: http://f24.parsimony.net/forum61765/messages/1908.htm vom 06.03.2001 (Backup: hier)

"Aber vielleicht erinnern Sie sich ja an Miß Robinson, die Herrn Ebel beauftragt hat, eine Kommissarische Regierung zu bilden. Die war doch UN-Menschenrechtskommissarin, oder nicht?"

2. aus: http://f24.parsimony.net/forum61765/messages/2996.htm vom 17.05.2001 (Backup: hier)

Frage von F.S:

"Entspricht es den Tatsachen, daß Mary Robinson, in ihrer Funktion als UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Herrn Ebel 1985 mit der Bildung einer kommissarischen Reichsregierung beauftragt hat?"

Antwort von U.B.:

"Lieber Herr Schmidt, würden Sie wohl die Güte besitzen und sich den Interviewinhalt zu Gemüte ziehen, aus dem dies hervorgeht! Ich muß Ihnen doch nicht noch vorlesen, oder? Seien Sie mal ein großer Junge und lesen Sie bitte selbst."

Frage F.S.:

"Doch noch immer ist mir nicht klar, ob es die Mary Robinson, die UN-Menschenrechtskommissarin, war - wie hier von Ihnen zuletzt in Ihrem Beitrag http://f24.parsimony.net/forum61765/messages/2976.htm behauptet wurde. Oder war's vielleicht doch nur die Mrs. Robinson aus dem gleichnamigen Song von Simon & Garfunkel? *g*"

Antwort U.B.:

"Nein, das war die Frau von dem Robinson, der mit dem Freitag auf einer Insel... na Sie wissen schon. Die haben da jetzt auch schon Telefon. *g*"

F.S.:

"Inzwischen habe ich herausgefunden, daß Mary Robinson Herrn Ebel erst 1987, aber dies mit Wirkung für 1985, als Generalbevollmächtigten beauftragt haben soll."

U.B.: "Sehen Sie, durch Lesen kann man sich diese Bildung verschaffen."

3. aus http://f24.parsimony.net/forum61765/messages/2976.htm (Backup: hier)

Frage F.S.:

"Sie haben doch explizit Herrn Ebel ermächtigt (ach nee, ermächtigt wurde er ja durch die UN-Kommissarin Robinson... oder?)."

Antwort U.B.:

"Jaja, ist nicht so einfach... :-))
Die Tante Robinson hat ihn mit der Bildung der Regierung beauftragt, richtig Herr Schmidt, das haben Sie in der Proklamation zum Begriff Status Quo richtig gelesen und so steht es auch im Interview drin."

Und nun die Fakten, aus denen sich zeigt, daß Uwe Bradler und Herr Ebel hier gelogen haben (denn daß die "taz" Herrn Ebel falsch zitiert hat, hat bisher niemand seitens der "KRR" gesagt):

"Biography of Mary Robinson

Since her appointment as United Nations High Commissioner for Human Rights by UN Secretary General Kofi Annan in June 1997, Mary Robinson has taken on the difficult challenges of her office without hesitation and has consistently stressed the need for action in the struggle to extend the full range of human rights to all citizens.

Born in Ballina, County Mayo, Ireland on May 21, 1944, Mary Robinson was educated at Trinity College, Dublin, where she received a Master of Arts degree in 1970. She also earned a Barrister-at-Law degree from the King's Inns, Dublin, and a Master of Laws degree from Harvard University.

At the age of 25, Mrs. Robinson was appointed Reid Professor of Constitutional and Criminal Law at Trinity College, where she also served as lecturer in European community law. With her husband Nicholas, Mrs. Robinson founded the Irish Centre for European Law in 1988. From 1969 to 1989, Mary Robinson was a member of Seanad Éireann, the Upper House of Parliament. She has also served on the Dublin City Council and the International Commission of Jurists.

In December 1990, Mrs. Robinson was inaugurated as the seventh president of Ireland."

Den vollständigen Text finden Sie unter

http://www.fulbright.org/prize/1999/bio-rob.htm (englisch) (Die Seite existiert nicht mehr, nutzen Sie daher bitte das Backup)

Eine kurze deutschsprachige Biographie der Mary Robinson finden Sie bei Wikipedia.

Aus der Biographie der Mary Robinson geht also eindeutig hervor:

1. Mary Robinson wurde erst 1997 für das Amt der UN-Hochkommisarin nominiert, konnte in dieser Funktion Herrn Ebel also 1985/87 gar nicht zum Generalbevollmächtigten ernennen.

2. Mary Robinson ist Irin, keine Amerikanerin. Warum sie dann angeblich 1985/87 in der US-Botschaft in Berlin arbeiten durfte, erscheint mehr als fraglich.

3. In der Zeit, in der Mary Robinson angeblich in der US-Botschaft tätig war und Herrn Ebel zum Generalbevollmächtigten gemacht haben soll, war sie tatsächlich Abgeordnete des irischen Parlaments (1969 bis 1989). 1990 wurde sie schließlich sogar Präsidentin ihres Landes.

nach oben

Das Wesentliche:

1. Mary Robinson wurde erst 1997 für das Amt der UN-Hochkommisarin nominiert, war also 1985/87 noch nicht im Amt.

2. Mary Robinson ist Irin, nicht Amerikanerin.

3. Von 1969 bis 1989 war sie Abgeordnete des irischen Parlaments. 1990 schließlich sogar Präsidentin Irlands.

(zurück)

Diese Seite als PDF-Datei

Letzte Änderung: 17.06.2007.

© "KRR"-FAQ