Startseite
FAQ Trenn Blog Trenn Register Trenn "KRR" vor Gericht Trenn Archiv Trenn Presseberichte Trenn Links Trenn Kontakt Trenn Suche

Die "KRR"-FAQ


Frage:

Wann erfolgt die Ablösung der jetzigen Bundesregierung und die Proklamation des "Deutschen Reiches"?


Antwort:

Zumindest die Ebel-"KRR" nannte mal einen genauen Zeitpunkt, gestützt angeblich auf die HLKO: 60 Jahre darf ein Land besetzt sein. Demnach hätte eigentlich 2005 das "Deutsche Reich" proklamiert werden müssen - oder ein neuer Krieg gegen Deutschland beginnen (was davon zu halten ist, können Sie hier nachlesen).

Generell tut man sich bei den "Reichsideologen" jedoch schwer, ein genaues Datum zu nennen. Fest steht nur, daß seit 2000 für jedes Jahr die "Proklamation" angekündigt wurde.

So ließ sich Ebels ehemaliger "Pressesprecher" Uwe Bradler am 28. Dezember 2000 zu folgendem Statement hinreißen:

"Die jetzige 'Bundes'-Regierung wird durch die UN wahrscheinlich zum Herbst des kommenden Jahres offiziell Ihrer Macht enthoben, damit hat die kRR selbst also nichts zu tun. Ausgelöst wird diese Machtübernahme durch die erfolgen werdende Proklamation von Groß-Berlin. Wann genau dies geschehen wird weiß auch von uns keiner genau, daß es geschehen wird ist relativ sicher, sofern man in der Politik überhaupt von Sicherheit sprechen kann. Vieles ist auch abhängig, wie der neue amerikanische Präsident sein Amt ausüben wird und welche politische Wichtung er fährt."

(http://f24.parsimony.net/forum61765/messages/174.htm; Backup)

Da es im Herbst 2001 noch kein "Deutsches Reich" gab, hatte also flugs Herr George W. Bush jr. die Schuld.

Im Juni 2001 hatte Bradler jedoch sicherheitshaber bereits auf ein anderes Forum (Backup) verwiesen, in dem ein Artikel gepostet wurde, der sich mit eben dieser Frage befaßt. Einmal abgesehen vom sonstigen Wahrheitsgehalt dieses Beitrags (nach dem die "KRR" z.B. 1987 die Vereinigung der Bundesrepublik mit der DDR angeordnet haben soll, was aber selbst die "KRR" nicht behauptet), wird dort (Backup) eine "Zyklentheorie" bemüht (diverse Jupiter- und Saturnumläufe) und die Schlußfolgerung gezogen:

"Bei solchen Dilemmas wählt die Natur gern Kompromisse, so daß die Auflösung der BRD erst etwas später als 2002 und die Wiederkehr der UFOs (Deutsches Reich, Antarktis) etwas früher als 2005 erfolgen könnte. (...) Wahrscheinlich 2002 oder 2003, spätestens 2005. Schon dieses Jahr? Wahrscheinlichkeit größer als Null, aber kleiner als 50%."

Der Beitrag stammt von "Kawi" Schneider, über den Sie im Register weitere Informationen finden.

Wie erwähnt, war es der "Pressesprecher" einer "kommissarischen Regierung", der (allerdings als "Privatperson") auf diesen o.g. Forenbeitrag verwies. Was er den Forenbesuchern damit sagen wollte, hat er leider nicht erklärt. Stimmte er dem Beitrag zu? Hielt er ihn für Unsinn?

Als der Herbst 2001 ohne Proklamation des "Deutschen Reiches" vergangen war, erklärte Bradler dies im Januar 2002 mit einem "Rechenfehler".

Man sei davon ausgegangen, daß die USA die Einführung des Euro in Deutschland verhindern würde (auch dies wurde übrigens allen Ernstes im alten "KRR"-Forum diskutiert: die USA würden das "Deutsche Reich" wiedererstehen lassen, um den Euro zu verhindern; als dies ausblieb, war der Grund eine neue Taktik der USA: der Euro sollte Deutschland und Europa wirtschaftlich zerstören, um somit den Boden für das "Deutsche Reich" zu bereiten).

Nun, was soll man dazu groß schreiben? Den Euro gibt es seit 1999 - nicht nur in Deutschland. Hätten die USA also dessen Einführung verhindern wollen, hätten sie früher eingreifen müssen als dann evtl. im Herbst 2001.

Doch immerhin hatte Bradler auch im Januar 2002 das nächste Datum für die Proklamation parat:

"Wir rechnen mit der Wiederherstellung in diesem oder spätestens im nächsten Jahr."

Wir? Also war es diesmal nicht die Privatmeinung Bradlers? 2002, spätestens 2003.

Hier finden Sie übrigens den entsprechende Screenshot des Statements.

Das Jahr 2002 verstrich. Es passierte nichts. Das hinderte Bradler allerdings nicht daran, im September 2002 radebrechend folgende Aussage zu tätigen:

"Sag Deinem Bundesschröder mal schöne Grüße von der Kommissarischen Regierung, die im nächsten Jahr den illegalen Haufen in Berlin auflösen und alle verhaften werden."

(http://www.reichsforum.de/ikonboard.cgi?s=;act=ST;f=25;t=426; Screenshot).

Das Statement stammt aus einem Disput zwischen Bradler und "Findolin", dem "Karl Klammer" auf der Internetseite des Bundeskanzlers, was an sich schon ein Grund zum Lachen ist.

Kurz vor Ende des Jahres 2003, wieder im September, wagte auch ein Vertreter der Ebel-"KRR" eine Prognose. Frank Wolfgang Richter schrieb:

"Schröder erlebt das Jahr 2004 nicht mehr...
.. zunächst politisch gesprochen - selbstverständlich!
"

http://f1.parsimony.net/forum25/messages/4624.htm (Screenshot)

Alle Jahre wieder.

Nun also das Jahr 2005, wenn man die herbeiphantasierte 60-Jahres-Frist als Maßstab nimmt. Dumm nur, daß der o.g. "Reichsbürger" Kawi Schneider für den Sommer 2004 einen "Blutsommer" vorausgesagt hat, in dem "die Russen" mit ihren "Superpanzern" Deutschland überrollen werden...

Wie Sie sehen können, ist es ein beliebtes Vorgehen seitens der "KRRler" immer wieder die (unmittelbar) bevorstehende Proklamation des "Deutschen Reiches" anzukündigen. Dies geht bereits seit 2000 so. Jahr für Jahr werden die "Reichsgläubigen" vertröstet, kaufen weiterhin fleißig "Ausweise" für teures Geld, glauben weiterhin den Vorbetern der "KRRs". Schon allein diese Tatsache muß eigentlich am Geisteszustand dieser Leute zweifeln lassen.

nach oben

Das Wesentliche:

Alle Jahre wieder.

Die diversen "Reichsregierungen" sagen seit dem Jahr 2000 mit schöner Regelmäßigkeit die Proklamation des "Deutschen Reiches" voraus.

(zurück)

Diese Seite als PDF-Datei

Letzte Änderung: 17.06.2007.

© "KRR"-FAQ