Startseite
FAQ Trenn Blog Trenn Register Trenn "KRR" vor Gericht Trenn Archiv Trenn Presseberichte Trenn Links Trenn Kontakt Trenn Suche

Die "KRR"-FAQ


Frage:

Im alten Forum der Ebel-"KRR" wurde behauptet, Herr Ebel sei von einem "UN-Hochkommissar für Deutschland" bevollmächtigt bzw. die "KRR" stehe mit diesem in Kontakt. Wer ist dieser "UN-Hochkommissar"?

Antwort:

Tatsächlich tauchte in den Anfangszeiten des "KRR"-Forums diese Behauptung gleich mehrfach dort auf. Getätigt wurde sie vom damaligen "Pressesprecher" der Ebel-"KRR", Uwe Bradler, also einer Person, die es eigentlich wissen müßte.

1. "Wir schicken unsere Korrespondenzen nicht an die Botschaft, sondern an den UN-Hochkommissar für Deutschland sowie an die Militärregierungen"

(U. Bradler: http://f24.parsimony.net/forum61765/messages/662.htm; Backup:hier)

2. "Da bin ich mir ganz sicher, der UN-Hochkommissar war bisher auch der Botschafter der USA in Deutschland, Mister Kornblum. Diesen Posten wird mit dem Präsidentenwechsel ein Anderer eingenommen haben, ich habe leider den Namen im Moment nicht parat, kann Ihnen den aber auf Wunsch nachreichen."

Frage an Herrn Bradler: "Dort (auf der Homepage der UNO) gibt es nur Hinweise auf einen Flüchtlings- und einen Menschenrechts-Hochkommissar. Doch die werden Sie kaum meinen, nicht wahr?"

Antwort U.B.: "Nein, den meinen wir nicht."

(aus: http://f24.parsimony.net/forum61765/messages/1383.htm; Backup:hier)

Da auch Frank Schmidt mehr über den "UN-Hochkommissar erfahren wollte, schrieb er an die UN-Vertretung in Deutschland und erhielt folgende Antwort:

Von: Axel Wuestenhagen <******@uno.**>
An: "'frankschmidt3001@yahoo.**'" <frankschmidt3001@yahoo.**>
CC: ***********<******@uno.**>
Betreff: Ihre Anfrage vom 27.2.
Datum: Wed, 28 Feb 2001 09:37:34 +0100
MIME-Version: 1.0
X-Mailer: Internet Mail Service (5.5.2653.19)
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
Content-Length: 1147

Sehr geehrter Herr Schmidt,

Sie haben völlig richtig erkannt, dass es sich bei der genannten Aussendung um, gelinde gesagt, groben Unfug handelt. Natürlich gibt es keinen UNO-Hochkommissar für Deutschland, sondern lediglich die beiden Hochkommissare für Flüchtlinge und für Menschenrechte. Es hat auch unmittelbar nach der Gründung der Vereinten Nationen keinen UNO-Hochkommissar für Deutschland gegeben. Der Botschafter eines Landes kann auch nicht die Funktion eines UNO-Hochkommissars ausüben, da letzterer auf Vorschlag des UNO-Generalsekretärs von der Generalversammlung der Vereinten Nationen ernannt wird und auch nur dem Generalsekretär bzw. der Generalversammlung rechenschaftspflichtig ist. Er kann daher auch nicht an die Weisungen eines nationalen Außenministeriums gebunden sein, was bei Botschaftern ja der Fall ist. Das ganze ist also wirklich Unfug.

Mit freundlichen Grüßen

A. Wüstenhagen

*********************************

Dr. Axel Wüstenhagen
Direktor, UNIC Bonn
Tel.: (+49-228) ***-****
Fax: (+49-228) ***-****
E-Mail: *********@uno.**

**********************************

Fazit:
Einen "UN-Hochkommissar für Deutschland" gab und gibt es nicht.

Nachdem dies im Forum bekannt wurde, gab Bradler zu, "N" und "S" verwechselt zu haben.

Zitat Uwe Bradler: "Aber da die UN ihren Sitz in New York hat und dies ja auch irgendwie ein bißchen was mit den USA zu tun hat und zudem US und UN nicht allzusehr verschieden sind, ist mir das tatsächlich nicht so aufgefallen. Da habe ich mal ausnahmsweise UN mit US verwechselt.
Und nun? Nun haben Sie also klargestellt, daß die UN nichts mit US zu tun haben. Ändert das irgendwas? Stellt es unsere Aussagen in Frage? Beantworten Sie sich diese Frage bitte selbst."

(aus: http://f24.parsimony.net/forum61765/messages/1908.htm; Backup:hier; Hervorhebungen "KRR"-FAQ.)

Allerdings bestand später das "Wehrministerium" noch immer darauf, dass die Vereinten Nationen die "KRR" ermächtigt haben:

(http://f24.parsimony.net/forum61765/messages/2005.htm; Backup:hier)

">>Meine bisherigen Anfragen bei den UNO Dienststellen in NEW YORK, WIEN und GENF ergaben alle, dass Ihnen die
>>KRR unbekannt sei und es an der rechtlichen Existenz der BRD keinerlei Zweifel gebe, daher unterhalten UN und BRD
>>ja diplomatische Beziehungen untereinander.

>Bitte die o.g. Antworten an unsere Postfachadresse senden. Das würden wir gerne sehen. Danke."

nach oben


* Aus datenschutzrechtlichen Gründen unkenntlich gemacht.

 

Das Wesentliche:

"Natürlich gibt es keinen UNO-Hochkommissar für Deutschland, sondern lediglich die beiden Hochkommissare für Flüchtlinge und für Menschenrechte. (...) Das ganze ist also wirklich Unfug."

(zurück)

Diese Seite als PDF-Datei

Letzte Änderung: 17.06.2007.

© "KRR"-FAQ