Startseite
FAQ Trenn Blog Trenn Register Trenn "KRR" vor Gericht Trenn Archiv Trenn Presseberichte Trenn Links Trenn Kontakt Trenn Suche

Die "KRR"-FAQ


Frage:

Und was sagt die US-Botschaft dazu, daß sie ständig Schreiben von "KRRs" bekommt?



Antwort:

Ohne weiteren Kommentar:

From Office, Public Correspondence Mon Mar 12 01:11:28 2001
X-Apparently-To: frankschmidt3001@yahoo.** via web12212.mail.yahoo.com
Received: from ***.68.84.** (EHLO ****.****.*****.usia.gov) (***.68.84.**) by mta326.mail.yahoo.com with SMTP; 12 Mar 2001 01:23:29 -0800 (PST)
Received: by RFC1918-Host with Internet Mail Service (5.5.2448.0) id <G42SG2XX>; Mon, 12 Mar 2001 10:20:25 +0100
Message-ID: <F1F0D378CA66D3118FA30008C74C77EA1FC66C@BERLINUMBX1>
Von: "Office"
An: 'Frank Schmidt' <frankschmidt3001@yahoo.**>
Betreff: RE: U.S.-Hochkommissar fuer Deutschland?
Datum: Mon, 12 Mar 2001 10:11:28 +0100
MIME-Version: 1.0
X-Mailer: Internet Mail Service (5.5.2448.0)
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
Content-Length: 4672


Sehr geehrter Herr Schmidt,

vielen Dank fuer Ihr Schreiben vom gestrigen Tage. Die Organisation des Namens "Kommissarische Reichsregierung" ist uns bekannt, da bereits seit Beginn der 90er Jahre Postsendungen an uns gesandt werden, auf die wir jedoch nicht eingehen.

Sollten Sie sich ferner zu dieser Gruppierung informieren wollen, senden wir Ihnen anbei eine Internetadresse, unter der Sie einen Zeitungsartikel aufrufen koennen, der o.g. Gruppierung naeher beleuchtet.

http://www.taz.de/tpl/2000/08/15/a0194.nf/stext.Name,ask27116aaa.idx,0

Mit freundlichen Gruessen,

***********************************************************

PA/PCO Team

US-Embassy

Neustaedtische Kirchstr. 4-5

10117 Berlin

homepage: http:\\www.usembassy.de

***********************************************************

------------------

Sie halten diese E-Mail für eine Fälschung?

Das ist Ihr gutes Recht. Im alten "KRR"-Forum wurde dieser Vorwurf ebenfalls laut (neben der Behauptung, daß die US-Botschaft zwar die Wahrheit kenne, diese aber nicht verbreiten dürfe). Die Skeptiker wurden daraufhin aufgefordert, selbst eine E-Mail an die US-Botschaft zu schreiben und nachzufragen. Dies hat keiner der "KRRler" getan. Jedenfalls wurde ein solches Vorgehen nicht im Forum dokumentiert. Wenn Sie also der Meinung sind, diese E-Mail sei eine Fälschung, dann ist Ihre Skepsis lobenswert (solange Sie nicht andererseits alles ungeprüft übernehmen, was die "KRR" verbreitet). Doch was hindert Sie daran, selbst bei der US-Botschaft nachzufragen? Sie dürften doch sicherlich in der Lage zu sein, ein paar höfliche Zeilen zu verfassen, nicht wahr? Die Mitarbeiter der Botschaft beherrschen sogar die deutsche Sprache.


nach oben


* Aus datenschutzrechtlichen Gründen unkenntlich gemacht.

 

Das Wesentliche:

"Die Organisation des Namens 'Kommissarische Reichsregierung' ist uns bekannt, da bereits seit Beginn der 90er Jahre Postsendungen an uns gesandt werden, auf die wir jedoch nicht eingehen."

(zurück)

Diese Seite als PDF-Datei

Letzte Änderung: 17.06.2007.

© "KRR"-FAQ